Halbjahresbericht 2019

...Halbjahresergebnisse veröffentlicht

Langley Holdings plc, der mehrspartig aufgestellte Engineering und Industriekonzern, hat seine Halbjahresbilanz für die ersten sechs Monate bis zum 30. Juni 2019 veröffentlicht.

Der Konzern erzielte einen Gewinn vor Steuern und vor Einmalaufwendungen von 24,8 Mio. € bei Umsatzerlösen von 358,1 Mio. €. Für das Gesamtjahr wird ein Ergebnis vor Steuern von 64,9 Mio. € und Umsatzerlöse in Höhe von 905,0 Mio. € erwartet.

In seinem Halbjahresbericht sagte der Vorsitzende der Unternehmensleitung, Tony Langley, dass das Gesamtgeschäft der ersten sechs Monate im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen sei, dieses jedoch nach einer Reihe von aufeinanderfolgenden Jahren mit Rekordgewinnen zu erwarten gewesen sei.

Er gehe davon aus, so Tony Langley weiter, dass die zweite Jahreshälfte positiver ausfallen werde, es aber keine Rückkehr zu den Rekordergebnissen der Vorjahre geben werde.

Alle Unternehmensbereiche der Gruppe haben sich im Großen und Ganzen wie erwartet entwickelt, erklärte Langley, und mit der Übernahme von Marelli Motori, dem italienischen Hersteller von Elektromotoren und Generatoren, habe der Konzern nachhaltig die Starttaste für die nächste Phase der Unternehmensentwicklung gedrückt.

Zum Ende der ersten Geschäftsjahreshälfte verfügt der Konzern über einen Auftragsbestand von 297,3 Mio. €, einem Eigenkapital von 649,0 Mio. € und einen konsolidierten Liquiditätsbestand von 228,7 Mio. €.

Zum Download des Halbjahresberichts hier klicken.


Über Langley

Langley Holdings plc ist eine global operierende, mehrspartig aufgestellte Unternehmensgruppe, die hauptsächlich Investitionsgüter-Technologien für verschiedene Märkte auf der ganzen Welt anbietet. Langley-Unternehmen sind entweder absolute Marktführer oder besetzen starke Nischenpositionen in ihren jeweiligen Bereichen und bieten fortschrittliche Technologien mit einem lösungsorientierten Ansatz.

Der Konzern wurde 1975 vom derzeitigen Vorsitzenden, Herrn Tony Langley, gegründet und befindet sich nach wie vor in Familienbesitz.

Im Mai 2019 akquirierte die Langley Gruppe Marelli Motori, den italienischen Hersteller von Motoren und Generatoren. Der Konzern umfasst jetzt 6 Unternehmensbereiche mit Sitz in Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien.

Die Gruppe verfügt über eine weltweite Produktions- und Handelsfläche von mehreren hunderttausend Quadratmetern mit Produktionsstätten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Vereinigten Staaten, Malaysia und China sowie mehr als 80 Vertriebs- und Serviceniederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa, dem Fernen Osten und Australasien.